Warum sind manche Unternehmer erfolgreich und schöpfen ihr volles Potenzial aus, während andere sich nur so über Wasser halten können?

Der Hauptunterschied zwischen Unternehmern mit der gleichen Intelligenz und demselben Talent besteht darin, dass die einen ein statisches Selbstbild („Fixed Mindset“) und die anderen ein dynamisches Selbstbild („Growth Mindset“) haben, das entscheidend zum Misserfolg oder Erfolg beiträgt.

Natürlich sind es immer mehrere Faktoren die zum Erfolg beitragen. Jedoch ist der growth mindset eines der grundlegenden Faktoren, die wesentlich zum Erfolg beitragen. Ich werde darauf vertieft eingehen, wenn ich den Artikel über den „Erfolgs-Mindset“ veröffentlichen werde.

Im heutigen Blogbeitrag zeige ich Ihnen den Unterschied zwischen einem statischen und einem dynamischen Selbstbild. Diesen Unterschied verdeutliche ich dann anhand einer persönlichen Geschichte. Den Beitrag runde ich mit sieben miteinander verbunden Elementen eines dynamischen Selbstbildes ab, so dass Sie selbst einen growth mindset entwickeln können.

Überblick

  • Was ist ein statisches und was ist ein dynamisches Selbstbild?
  • Persönliche Geschichte
  • Die sieben Elemente um ein unternehmerisches growth mindset zu entwickeln
  • Zusammenfassung

Was ist ein statisches und was ist ein dynamisches Selbstbild?

Gemäß Carol Dweck[1], Professorin für Sozialpsychologie in Stanford, ist ein statisches Selbstbild dann gegeben, wenn Menschen glauben, dass ihre grundlegenden Qualitäten, wie ihre Intelligenz, ihre Talente, ihre Fähigkeiten unveränderliche Merkmale sind. Sie glauben, dass sie nur eine bestimmte Menge davon haben und das sie diese nicht verändern können.

Menschen mit diesem „fixed Mindset“ messen ihren Selbstwert daran, wie viele Talente sie haben und was ihnen leicht von der Hand geht. Dweck fasst dies wie folgt zusammen: „Diese Menschen denken z.B. Dinge wie ‚besser keine Fehler machen, besser gut dastehen, was denken die anderen bloß über mich?‘“ Fehlschläge verunsichern sie zutiefst, weil das Bild ihrer Persönlichkeit ins Wanken gerät:„ Habe ich dieses Talent doch nicht?“ Da sie keine Strategie besitzen, an Herausforderungen zu wachsen, versuchen sie diese zu vermeiden.

Andere Menschen mit einem dynamischen Selbstbild glauben, dass selbst grundlegende Talente und Fähigkeiten durch Anstrengung, Erfahrung und Mentoring im Laufe der Zeit weiterentwickelt werden können. Sie machen sich keine Sorgen darüber, wie schlau sie sind, wie sie die Außenwelt wahrnimmt und was ein Fehler für sie bedeuten wird. Sie fordern sich ständig selbst heraus, um weiter zu wachsen.

Menschen mit einem „Growth Mindset“ gehen davon aus, dass sie sich immer weiterentwickeln und alles lernen können, wenn sie nur ausreichend viel Arbeit hineinstecken. Sie denken eher: „Hey, das ist eine tolle Gelegenheit, von diesem Fehler kann ich lernen. Ich fühle mich gut, wenn ich mich an etwas Schwierigem ausprobiere.“

Wenn etwas schief läuft, fragen sie sich, was sie das nächste Mal besser machen können. Menschen mit dieser inneren Überzeugung lieben Herausforderungen und sehen in Misserfolgen Schritte auf ihrem Weg zum Erfolg.

Persönliche Geschichte

Als ich noch in der Grundschule war, bat mich mein Klassenlehrer eines Tages zu sich ins Büro. Nach den üblichen Höflichkeiten sagte er mir, dass er denkt, dass ich die Intelligenz und das Talent dazu hätte, dass Abitur zu machen und später zu studieren. Allerdings müsse ich etwas fleißiger werden, um ausgewählt zu werden.

Das Auswahlverfahren war hart zwischen denjenigen, die der Lehrer für intelligent und talentiert hielt, und den Schülern, in denen er überhaupt kein Potenzial sah. Zu diesem Zeitpunkt sprach noch niemand davon, dass die Intelligenz und die Talente durch Anstrengung und Mentoring entwickelt werden könnte, sondern es ging nur darum, ob der Schüler intelligent und talentiert ist oder nicht.

Dort erlebte ich die fixed Mindset-Mentalität hautnah. Trotz dieses Einflusses hatte ich riesiges Glück einen Vater zu haben, der diese gängige Mentalität in Frage stellte und mir half, meine vielfältigen Talente und Begabungen zu entwickeln.

Seine Einstellung war, dass ich alles lernen kann, worauf ich mich konzentriere. Manchmal brauchen wir vielleicht etwas Hilfe, aber grundsätzlich ist alles erlernbar. Er hat dieses sehr gut vorgelebt. So habe ich früh gelernt, dass Fehler nicht per se schlecht sind. Sie sind eine Erfahrung und ich kann daraus lernen und es beim nächsten Mal besser machen.

Dieser Glaube an die Entwicklung meiner Fähigkeiten und Talente führte mich auf eine sehr interessante innere Reise der Selbstentdeckung.

 

Die sieben Elemente um ein unternehmerisches growth mindset zu entwickeln

⇒ Element 1: Offen zu lernen, sich zu verbessern und zu wachsen

Erfolgreiche Unternehmer mit einem growth mindset zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Sie sind bereit zu lernen, ständig besser zu werden und ihr Bestes zu geben
  • Sie umgeben sich mit talentierten Menschen
  • Sie glauben an das menschliche Potenzial und die persönliche Weiterentwicklung
  • Sie sind bereit, sich mit ihren eigenen Fehlern und Mängeln zu befassen, und machen andere nicht für ihre Fehler verantwortlich
  • Sie fragen sich immer wieder, welche Fähigkeiten sie und ihre Mitarbeiter in Zukunft benötigen, um erfolgreich zu sein.

⇒ Element 2: Rückschläge motivieren Sie

Wenn sie ein dynamisches Selbstbild haben, bedeutet das nicht, dass sie keine Misserfolge und Rückschläge haben werden. Der Unterschied zwischen Unternehmern mit einem statischen Selbstbild und Unternehmern mit einem growth mindset besteht darin, dass die letzteren einen Rückschlag als Weckruf und Feedback wahrnehmen, wie sie es beim nächsten Mal besser machen können. Rückschläge motivieren sie nur und ziehen sie nicht runter.

⇒ Element 3: Gehen kalkulierbare Risiken ein

Unternehmer, die kalkulierbare Risiken eingehen, Verantwortung übernehmen und über ihre Komfortzone hinausgehen, sind diejenigen, die erfolgreich sind.

⇒ Element 4: Sind bereit, sich von mittelmäßig zu großartig zu entwickeln

Was unterscheidet ein Unternehmen mit mittelmäßigen von einem mit großartigen Ergebnissen?

Es gibt mehrere Elemente, die eine Rolle dabei spielen, aber der Hauptfaktor ist der UNTERNEHMER selbst oder die angestellte Führungskraft, die das Unternehmen zum Erfolg führt. Wir haben dies bei Apple gesehen. Als Steve Jobs die Führung übernahm, begann Apple erstaunliche Ergebnisse zu erzielen.

Die Führungskräfte, die ihr Ego im Griff halten können, sind diejenigen, die ein Unternehmen zu Größe und Erfolg führen können.

Außergewöhnlich erfolgreiche Führungskräfte stellen sich immer wieder wichtige Fragen, wie z.B.:

  • Wie kann ich das Unternehmen noch besser führen?
  • Wie kann ich für das Unternehmen mit neuen Produkten einen „blauen Ozean“[2] (neuen Markt) erschaffen?
  • Wie kann ich das Unternehmen profitabler machen und gleichzeitig ein optimales Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichen Notwendigkeiten, gesellschaftlichen Bedürfnissen und der Umwelt finden?
  • Wie können wir wiederverwendbare und umweltfreundliche Produkte herstellen?
  • Wie können wir unseren Kunden besser dienen?

Hervorragende Führungskräfte sind bereit, sich den schwierigsten Fragen zu stellen und die notwendigen Änderungen vorzunehmen, um das Unternehmen zu Größe und Erfolg zu führen.

Ihre typischen Charaktereigenschaften sind:

  • Sie sind bereit sich mit Misserfolgen auseinanderzusetzen, auch wenn es ihre eigenen sind
  • Gleichzeitig glauben sie daran, dass sie Erfolg haben werden.

⇒ Element 5: Haben eine große Vision

Wenn Sie die Welt der Unternehmer mit einem growth mindset betreten, sehen Sie eine Welt, die sich ständig erweitert, hell und voller Energie und Möglichkeiten ist. Sie pflegen eine Kultur des Wachstums und der Teamarbeit.

Ein gutes Beispiel ist Elon Musk, der wirklich große Visionen hat und viele davon schon in die Realität umgesetzt hat. Für mehr Inspiration empfehle ich Ihnen, seine interessante Biografie zu lesen.[3]

⇒ Element 6: Wahres Selbstvertrauen

Als Unternehmer ist es sehr wichtig, wahres Selbstvertrauen zu haben. Das heißt, dass man den Mut hat offen zu sein für Veränderungen und neue Ideen unabhängig von deren Herkunft.

Wahres Selbstvertrauen kommt nicht von Titeln oder einem teuren Auto. Stattdessen es spiegelt sich wider in der Denkweise und der Bereitschaft zum inneren Wachstum.

⇒ Element 7: Selbsttransformation

Ein Unternehmer, der sich der Selbsttransformation verschrieben hat, wird das Unternehmen zum Wachstum und Erfolg führen.

Nachfolgend einige Fragen, die Ihnen den Einstieg in das growth mindset erleichtern sollen:

  • Welche Philosophie huldigt ihr Unternehmen? Ein statisches oder dynamisches Selbstbild?
  • Wie können Sie von dem Feedback ihrer Mitarbeiter und Kunden besser profitieren?
  • Wie können Sie eine bessere Lernerfahrung für sich kreieren?

Zusammenfassung

  • Was ist ein statisches und was ist ein dynamisches Selbstbild?
  • Die sieben Elemente um ein unternehmerisches growth mindset zu entwickeln
    • Element 1: Offen zu lernen, sich zu verbessern und zu wachsen
    • Element 2: Rückschläge motivieren sie
    • Element 3: Gehen kalkulierbare Risiken ein
    • Element 4: Sind bereit, sich von mittelmäßig zu großartig zu entwickeln
    • Element 5: Haben eine große Vision
    • Element 6: Wahres Selbstvertrauen
    • Element 7: Selbsttransformation

Wie ich Ihnen helfen kann…

Sind Sie daran interessiert, in Ihrem Unternehmen eine Kultur des growth mindsets zu etablieren?

Kontaktieren Sie mich bitte für eine kostenlose 30-minütige Erstberatung: https://nextlevelcoach.as.me/schedule.php

Was kommt im nächsten Monat …

In meinem nächsten Blogbeitrag werde ich Ihnen zeigen, wie Sie mit Rückschlägen positiv umgehen können (Element 2).

[1] Carol S. Dweck, Ph.D.,”The New Psychology of Success”, 2006, S. 11ff.

[2] W. Chan Kim and Renèe Mauborgne – „Der BLaue Ozean als Strategie: Wie man neue Märkte schafft, wo es kein Konkurrenz gibt– Das Buch ist eine großartige Lektüre!

[3] Ashlee Vance – Elon Musk: Wie Elon Musk die Welt verändert – Die Biografie

Hashtags: #Mindset #GrowthMindset, #FixedMindset #RichtigerMindset #Unternehmen #StatischesSelbstbild #DynamischesSelbstbild #Erfolg #Potential #CarolDweck #PersönlicheGeschichte #UnternehmerischesGrowthMindset #Unternehmer #NeueMärkte #BlaueOzeanStrategie #ElonMusk #ChanKim #RenèeMauborgne #AshleeVance

Copyright © 2019-2020 Next Level Coach. All rights reserved!

It's only fair to share...Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing